#bewerben

#bewerben

Bewerbungstraining als interaktive Impro-Theater-Show – frech, witzig, verrückt und mit garantiertem Aha-Effekt!

 

Inhalt

Das erste Vorstellungsgespräch steht an! Michelle ist total nervös: Was kann man da nicht alles falsch machen…! Zum Glück (oder Unglück) hat sie das Publikum: Gemeinsam erschaffen wir das schlimmste Vorstellungsgespräch aller Zeiten! Im Negligé zum Personalchef? Oder lieber im Schlabber-T-Shirt mit Mallorca-Aufdruck? Peinlich, peinlich! Mit Genuss lässt sich Michelle in alle möglichen und unmöglichen Fettnäpfchen fallen – bis der Traumjob in unerreichbare Ferne rückt.
Doch was ist das? Nun spulen wir die Zeit zurück!
Das erste Vorstellungsgespräch steht an. Michelle ist total nervös… Zum Glück hat sie das Publikum! Denn unter fachkundiger Anleitung und gemeinsamem Gruppenfeedback entern nun die Schülerinnen und Schüler selbst die Bühne, übernehmen Michelles Rolle und erschaffen gemeinsam das beste Vorstellungsgespräch aller Zeiten.

Thema / Pädagogik

Bewerbungstraining ist oft trocken, langweilig und nüchtern? Es geht auch anders!
#bewerben ist rasant, urkomisch und jugendnah – und prallvoll mit jeder Menge Tipps für einen guten Auftritt in Vorstellungsgesprächen.
Als ermutigender und klarer „Coach“ leitet Theaterpädagogin Sonni Maier Freiwillige aus dem Publikum an, korrigiert, gibt Tipps, spult immer wieder zurück – bis die Jugendlichen befriedigt und um viele Aha-Effekte reicher ihr „bestes Bewerbungsgespräch aller Zeiten“ erleben können. Die Zuschauer*innen erleben sich so als aktive, handelnde Personen, die ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen und dies auch körperlich ausprobieren und erfahren.

Zielgruppe

Geeignet ab 8. Klasse sowie für Berufsschule, Bufdis, FSJ

 

Service / Dauer

  • Das Theaterstück kann an nahezu jedem Ort gespielt werden – Aula, Theatersaal, Turnhalle, Kirche.
  • Alles, was dafür nötig ist – Licht, Ton und Techniker – bringen wir mit.
  • Geeignet als Vormittagsvorstellung für Schulklassen oder als offene Nachmittags- oder Abendvorstellung.
  • Plakate und Handzettel für die Werbung stellen wir Ihnen zur Verfügung.
  • Dauer: 90 Minuten

Konditionen

  • Gage: 750 Euro zzgl. Nebenkosten.
  • Jede weitere Vorstellung am selben Tag im selben Saal: 350 Euro
  • Nebenkosten: Fahrtkosten (0,30 Euro / Kilometer), KSK-Beitrag und evtl. Übernachtung für 2 Personen.

Cast/Crew

Es spielen:

Moderation / Michelle / Coach: Sonni Maier
Technische Betreuung: Peter T.

Produktion:

Buch und Regie: Sonni Maier
Bühne: Sonni Maier
Design: jungepartner
Premiere: 20. März 2017, Meschede

Gefördert durch:

  • Kulturforum Witten
  • Stadtwerke Witten

Crew

Sonni Maier

INTENDANZ

„Ich mache Theater – nicht, um ’nur‘ zu unterhalten, sondern um wachzurütteln, um zu sensibilisieren für Missstände in unserer Welt und unserem direkten Umfeld.“

Peter T.

„Als Techniker freut es mich, dass jedes Publikum, jede Vorstellung anders ist, denn so wird meine Arbeit – obwohl ich das Bühnenprogramm in- und auswendig kenne – niemals langweilig.“

Presse

„#bewerben“: Presse

>> Pressemappe

>> Artikel über unser Vorgängerstück „Bitte wenden!“ – Peiner Allgemeine Zeitung: „Theaterstück zeigte Schülern, wie man sich richtig bewirbt“

>> Artikel über unser Vorgängerstück „Bitte wenden!“ – Westfälische Rundschau: „Ein Bewerbungsgespräch zum Abgewöhnen“

Fotos in Printqualität zum Download: Hier

Peiner Allgemeine Zeitung über „#bewerben“

„…Im zweiten Teil wurde erarbeitet, wie es richtig geht. Lebensnahe Praxistipps zu Kleidung, Auftreten, Gesprächsführung und Vorbereitung wurden ohne den mahnenden Zeigefinger locker vermittelt. Ob Begrüßung, Schuhauswahl, richtige Rocklänge oder das Aussuchen der Interesse zeigenden Fragen – eigentlich ist Bewerben gar nicht so schwer. „Glaub an dich“ ist deshalb auch der wichtigste Satz… die richtige Vorbereitung sei alles. „Cooles Stück“ waren sich die Jugendlichen dann auch einig und suchten im Anschluss das Gespräch mit der Akteurin.“

Peiner Allgemeine Zeitung, 17.2.2016

Sabine Schlemmer über „#bewerben“

„Eine derart kreative, unter die Haut und ins Herz gehende Methode habe ich noch nicht erlebt! Das ist es! Das Konzept einer Bewerbung wird mit Impro und Comedy, also mit Zuruf und Überzeichnung, mit viel Humor und Herz auf die Bühne gebracht. Im er-leb-baren Mitfiebern und Gestalten bis hin zum Einkleiden am offenen Kleiderschrank der Protagonistin: So können junge Leute frei-willig mit über diese Schwelle gehen.“

Sabine Schlemmer, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sprockhövel

Theaterstück buchen

Auftritte:

Termine ohne Ortsangabe sind noch frei und können gebucht werden.

  • 17.10.2017 Altena  >>
  • 19.10.2017 Lippstadt  >>
  • 19.10.2017 Lippstadt  >>
  • 08.02.2018   >>
  • 12.03.2018 Stade  >>
  • 12.03.2018 Stade  >>
  • 12.03.2018 Stade  >>
  • 13.03.2018 Ort folgt  >>
  • 14.03.2018 Duisburg  >>
  • 14.03.2018 Duisburg  >>
  • 08.10.2018   >>
  • 09.10.2018   >>
  • 10.10.2018   >>
  • 06.11.2018   >>
  • 07.11.2018   >>
  • 08.11.2018   >>
↑ TOP